Vorsorge-Empfehlungen

 

Gesundheits-Check-up 35+ alle 2 Jahre: Gesetzlich Krankenversicherte haben  ab dem 35. Geburtstag Anspruch auf diese Untersuchung. Weitere stehen den Versicherten danach jedes zweite Kalenderjahr zu. Die Vorsorge umfasst eine körperliche Untersuchung, eine Urinuntersuchung auf Blut-, Protein- und Glukoseausscheidung sowie die Bestimmung von zwei Blutwerten: der Gesamtcholesterinkonzentration und der Glucosekonzentration.

 

Krebsvorsorge bei gesetzlich versicherten Patienten:

 

Bei Frauen:

Ab einem Alter von 20 Jahren
Jährlich Anspruch auf Früherkennungsuntersuchungen zu Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane beim Gynäkologen

Ab einem Alter von 35 Jahren
Früherkennungsuntersuchungen für Hautkrebs. Alle zwei Jahre gezielte Befragung nach Hautveränderungen und Inspektion des gesamten Körpers.

Ab einem Alter von 50 Jahren
Ab jetzt besteht jährlicher Anspruch auf Früherkennungsuntersuchungen bezüglich Darmkrebs. Diese umfassen. Gezielte Beratung zur Früherkennung von Darmkrebs. Test auf verborgenes Blut im Stuhl.

Ab einem Alter von 50 Jahren bis zum Alter von 69 Jahren
Früherkennung von Brustkrebserkrankungen durch Mammographie-Screening

Ab einem Alter von 55 Jahren
Erweiterte Früherkennung von Darmkrebserkrankungen: Beratung zur Früherkennung von Darmkrebs, wahlweise Test auf verborgenes Blut im Stuhl (alle zwei Jahre) oder zwei Darmspiegelungen (im Abstand von zehn Jahren).

 

Bei Männern:

Ab einem Alter von 35 Jahren
Früherkennungsuntersuchungen für Hautkrebs. Alle zwei Jahre gezielte Befragung nach Hautveränderungen und Inspektion des gesamten Körpers.

Ab einem Alter von 45 Jahren
Männer haben nun jährlich Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane: Gezielte Anamnese (zum Beispiel Fragen nach Befinden und möglichen Störungen). Inspektion und Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane. Tastuntersuchung der Prostata. Abtasten der regionären Lymphknoten

Ab einem Alter von 50 Jahren
Ab jetzt besteht jährlicher Anspruch auf Früherkennungsuntersuchungen bezüglich Darmkrebs. Diese umfassen. Gezielte Beratung zur Früherkennung von Darmkrebs. Test auf verborgenes Blut im Stuhl.

Ab einem Alter von 55 Jahren
Erweiterte Früherkennung von Darmkrebserkrankungen: Beratung zur Früherkennung von Darmkrebs, wahlweise Test auf verborgenes Blut im Stuhl (alle zwei Jahre) oder zwei Darmspiegelungen (im Abstand von zehn Jahren).

 

Diabetes-Risiko-Check: Diabetes Risiko Check

 

Wie Sie die Inhalationstherapie bei Atemwegserkrankungen wie COPD oder Asthma richtig durchführen erfahren sie hier: http://www.atemwegsliga.de/richtig-inhalieren.html

 

Informationen zum Thema PSA-Wert Bestimmung bei Männern zur Früherkennung des Prostatakrebs: http://www.psa-entscheidungshilfe.de/

 

 

Hier finden Sie uns

Anfahrt:

Gemeinschaftspraxis Schüler
Sandstr. 2
64560 Riedstadt

So erreichen Sie uns

Telefon: 06158/99060
Fax: 06158/990620

 

Rezepttelefon: 06158/990628
E-Mail: info@praxisschueler.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.